Coronavirus - unsere Bestimmungen

Die aktuelle Pandemie führte dazu, dass Besuche durch Angehörige in den Alterszentren des ganzen Kantons Zürich verboten wurden. Nun wurde dieses Verbot gelockert unter der Voraussetzung einer so genannten "Besucherzone".

 

Das Alterswohnheim Enge bietet eine solche "Besucherzone". Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ab Samstag, 9. Mai 2020 in dieser "Besucherzone" gestatten, Besuche zu empfangen. Besuche im Zimmer bleiben leider weiterhin nicht gestattet.

 

Die Richtlinien für Ihren nächsten Besuch in der "Besucherzone" sind unten aufgeführt. 

 

Wir hoffen, damit einen Beitrag zur Entspannung der Gesamtsituation im Dienst der Sicherheit leisten zu können und wünschen Ihnen allen: Bleiben Sie gesund!

 

 

Die Richtlinien für Ihren nächsten Besuch in der "Besucherzone"

  • Im Alterswohnheim Enge gibt es ab Samstag, 9. Mai 2020 gleich beim Haupteingang
    eine abgeschlossene "Besucherzone" mit einer Trennwand aus Plexiglas
  • Besuchszeiten:
    Werktags: 8 bis 11 Uhr und 13 bis 16 Uhr
    Wochenende: 10 bis 19 Uhr
  • Besuchsdauer: Bitte nicht über 45 Minuten
  • Anzahl Besucherinnen/Besucher: maximal 2 Personen auf einmal
  • Besuche bitte ohne Kinder
  • Bitte verzichten Sie auf Blumen oder andere Geschenke
  • Der Besuch muss telefonisch bei der Pflege angemeldet werden
  • Besucherinnen/Besucher werden namentlich mit ihren Kontaktdaten erfasst
  • Körperkontakt wie Händeschütteln, Umarmen und weiteres ist weder bei der Begrüssung noch während des Besuches erlaubt
  • Die Besucherzone wird durch das Heimpersonal betreut
  • Bei Besuchsende wird die Besucherin/der Besucher durch eine Person des Heimpersonals begleitet
  • Toilettenbenützung für die Besucherinnen und Besucher bitte nur in dringenden Fällen
  • Getränke und einzelverpackte Snacks stehen kostenlos zur Verfügung